GRÜNER GOCKEL und FAIRE GEMEINDE

 

Der GRÜNE GOCKEL  -  Umweltmanagement für Kirchengemeinden

Der "GRÜNE GOCKEL" ist eine speziell für Kirchengemeinden und kleine kirchliche Einrichtungen entwickelte Form des Umweltmanagementsystems. Eine nachhaltige, zukunftsfähige Entwicklung in Kirchengemeinden bedeutet:

  • Stetige Verminderung der Umweltbelastung, d.h. weniger Ressourcen verbrauchen, den CO2-Ausstoß reduzieren
  • Kommunikation in der Gemeinde, d.h. den Umweltgedanken an die Mitarbeiter und Mitwirkenden in den Gruppen und Kreisen vermitteln
  • Öffentlichkeitsarbeit, d.h. in Schöpfungsgottesdiensten, Veranstaltungen und Publikationen für die Umwelt sensibilisieren

Dies wollen wir in einem transparenten, dauerhaften, glaubwürdigen und unumkehrbaren Prozess gestalten. Deshalb haben wir ein Umweltmanagementsystem installiert.

Direkte und indirekte Umweltauswirkungen spielen eine wichtige Rolle im Handeln unserer Kirchengemeinde und stehen deshalb im Mittelpunkt der Arbeit des Umweltteams. Hierfür hat die Kirchengemeinde als Basis für Entscheidungen Schöpfungsleitlinien festgelegt.

Näheres über den "GRÜNEN GOCKEL" können Sie unter www.gruener-gockel.de erfahren. 

Der GRÜNE GOCKEL in unserer Gemeinde

Im Jahr 2003 wurde die damalige Kirchengemeinde Hohenheim mit dem Gemeindezentrum im Steckfeld als eine der ersten Kirchengemeinden in der Evangelischen Landeskirche Württemberg nach dem "Günen Gockel" validiert und zertifiziert. Nach dem Zusammenschluss mit der Kirchengemeinde Plieningen wurde im Jahr 2009 im Zuge der zweiten Revalidierung die gesamte Kirchengemeinde zertifiziert. Die letzte Revalidierung fand im November 2016 statt.

Im Jahr 2014 wurde die Kirchengemeinde Birkach nach den Richtlinien des "Grünen Gockel" validiert und zertifiziert. Ziel ist es nun, diese Zertifizierungen baldmöglichst auch für die gesamte Verbundkirchengemeinde zu erreichen.

So hat der Verbund-KGR am 19.02.2020 beschlossen, für die Verbundkirchengemeinde Plieningen-Birkach ein Umweltmanagementsystem gemäß den Richtlinien des „Grünen Gockel“ einzuführen und das Umweltteam mit der Vorbereitung beauftragt. Im Juni 2020 wurden die überabreiteten und aktualisierten Schöpfungsleitlinien und im September die Umwelterklärung mit dem Umweltprogramm für die kommenden Jahre verabschiedet (siehe unten "Dokumente"). Die Validierung durch einen externen Auditor ist für November 2020 geplant.

Als Grundlage für die erfolgreiche Validierung gelten die im sogenannten „Grünen Gockel“ aufgestellten Grundsätze, wobei insbesondere der Energieverbrauch für Strom und Wärme, der Wasserverbrauch, aber auch das Verkehrs- und Müllaufkommen und die Beschaffung umweltgerechter und fairer Produkte herangezogen werden. Auch der Artenschutz und die Förderung des Umweltbewusstseins in der Kirchengemeinde sind wesentliche Bestandteile.

Die FAIRE GEMEINDE

Die Kirchengemeinde Plieningen Hohenheim ist seit 2016 als "Faire Gemeinde" zertifiziert. Näheres zur Aktion "Faire Gemeinde" erfahren Sie hier.