Evang. Kindergarten Plieningen

Was uns wichtig ist

Wir wollen, dass Ihre Kinder mit einem Lächeln kommen dürfen und auch mit einem Lächeln gehen können. Wir sehen den Kindergarten als Ideenwerkstatt zur Anregung von Phantasie und Kreativität.

Öffnungszeiten:  07:30 Uhr bis 13:30 Uhr
1. Abholzeit:    12:30 Uhr
2. Abholzeit:    zwischen 12:30 Uhr und 13:30 Uhr flexibel

Der Kindergarten besteht aus einer Gruppe mit derzeit 22 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren.

Unsere Mitarbeiterinnen:
Leiterin: Frau Löffler
Erzieherinnen: Frau Jäger, Frau Pabel, Frau Rabel (Vertretung)

Praktikum: In unserem Kindergarten bieten wir die Möglichkeit an, verschiedene Praktika zu absolvieren. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung! Informationen finden Sie auch unter www.evang-kindergarten.de.

Unsere Räumlichkeiten

Außenspielbereich Hygieneregeln

Adresse

Mönchhof 5A
70599 Stuttgart
Telefon: 0711/ 45 79 375
kindergarten.plieningendontospamme@gowaway.evkpb.de
Der Kindergarten liegt auf der Rückseite des Gemeindehauses.
Den Zugang finden Sie vom Mönchhof aus rechts neben der Zehntscheuer.
  • add Termine

    Ferienplan 2019 / 2020

     

    Montag - Montag23.12. - 30.12.2019Weihnachtsferien
    Donnerstag09.04.2020Osterferien
    Montag - Freitag08.06. - 12.06.2020Pfingstferien
    Montag - Freitag24.08. - 11.09 2020Sommerferien
    Montag - Donnerstag28.12. - 31.12.2020Weihnachtsferien 2020

     

     

     

  • add Unser Konzept

    Unsere pädagogische Arbeit richten wir nach den Jahreszeiten und dem Kirchenjahr aus. Wir feiern Weihnachten, Ostern, Erntedank, Laternenfest, Nikolaus und sehen die Adventszeit als Wartezeit auf die Geburt Jesu.

    Kleine Kirche: Einmal im Monat kommt eine/r der PfarrerInnen in die Einrichtung, um mit den Kindern im Rahmen einer "Kleinen Kirche" über Gott, die Bibel und die Kirche selbst zu sprechen. Es wird gesungen, getanzt und gebetet. Gemeinsam wird die Kirche besucht und inspiziert. 


    Wir nehmen die Kinder so auf, wie sie sind. Die Kinder sollen die Achtung, den Respekt und das Vertrauen in sich, zu Freunden und zu uns Erzieher/Innen begreifen und ausfüllen können. Mit den Eltern möchten wir in Gesprächen, Elternabenden in Kontakt bleiben. Am Gemeindefest und bei Gottesdienstbesuchen beteiligen wir uns in kindgerechter Form.

  • add Lerngeschichten

    Mit "Lerngeschichte" ist die Geschichte oder Erzählung vom Lernen eines Kindes gemeint, das zuvor während einer Tätigkeit beobachtet wurde. Praktisch heißt das: wir beobachten das Kind in einer Alltagssituation und beschreiben, was es tut. Jede dieser Momentaufnahmen aus dem Leben des Kindes in unserem Kindergarten erzählt uns (aber auch seinen Eltern) etwas über seine Bildungsinteressen und Bildungswege. Durch diese Beobachtung und Dokumentation individueller Lern- und Entwicklungsschritte des Kindes können wir das Lernen des Kindes unterstützen und fördern.

    Die Lerngeschichten setzen an den Stärken und Kompetenzen jedes einzelnen Kindes an und stärken den Austausch zwischen Kindern, pädagogischen Fachkräften und Eltern.

    Das Verfahren der „Learning stories“ wurde von Margaret Carr in Neuseeland entwickelte und 2004 im Rahmen des Projekts "Bildungs- und Lerngeschichten" aufgegriffen und unter Berücksichtigung der aktuellen Situation in Deutschland überarbeitet, erprobt und seit 2007 in unserem Kindergarten umgesetzt.

    Dieses Projekt wurde vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend und verschiedenen Kooperationspartnern gefördert, u.a. den Ländern Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Hessen, der Landeshauptstadt München, der Bertelsmann Stiftung und der Nixdorf Stiftung.

    Weiter Informationen unter dem Stichwort "Bildungs- und Lerngeschichten" finden Sie unter Deutsches Jugendinstitut

  • add Tagesablauf

    • Die Kinder können individuell ab 7.30 Uhr gebracht werden. Zum Abholen stehen 2 Zeiten zur Verfügung: 12.30 Uhr und von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr (flexibel).
    • Alle Kinder und Erzieher/Innen frühstücken gemeinsam gegen 10.00 Uhr. Gegen 12.45 Uhr wird ein zweites, freiwilliges Vesper angeboten. 
    • Es findet täglich ein Spiel- und Erzählkreis für alle Kinder statt.
    • Die Kinder gehen einmal wöchentlich zum Turnen in das Gemeindehaus oder in den Bewegungsraum. Dort werden Bewegungspfade und Spielstationen aufgebaut, die die Kinder durchlaufen können. Wer eine gewisse Anzahl an Teilnahmen und Stempeln hat, bekommt ein T-Shirt geschenkt!
    • Unser Außengelände können die Kinder täglich bespielen, je nach Jahreszeit und Wetterlage zwischen 30 Minuten und 2 Stunden. Da unser Kindergarten auf 2 Etagen liegt, können die vertrauten Kinder sowohl im Außengelände oder auf der unteren Etage spielen. Dies setzt aber eine gute Vertrauensbildung von den Kindern und uns Erzieher/Innen voraus, unterstützt natürlich von einer großen Portion Toleranz untereinander.
    • Die "Löwenkinder" (Kinder, die in die Schule kommen können) treffen sich, zur besonderen Förderung im Rahmen des Orientierungsplans, ein- bis zweimal im Monat in der "Löwenstunde". Dabei werden verschiedene Themen und Projekte erarbeitet. Dazu gehören auch Besuche in verschiedenen Institutionen, wie z.B. der Polizei, der Feuerwehr und der Bücherei. Die Kooperation mit der Körschtalschule findet im Laufe des letzten Kindergartenjahres statt. Die Löwenkinder besuchen einmal eine der 1. Klassen. Zudem kommt eine Kooperationslehrerin einmal in die Einrichtung, um die Kinder spielerisch an das Thema Schule heranzuführen.
  • add Mitwirken der Eltern

    Gerne können die Eltern sich und ihre Ideen mit einbringen.
    Dazu gibt es u.a. folgende Möglichkeiten:

    • Teilnahme am Elternabend
    • Teilnahme am Themenelternabend
    • Mitarbeit im Elternbeirat (Es werden 4-6 Elternvertreter/Innen gewählt)
    • Teilnahme am Elternstammtisch (sofern dieser zustande kommt)
    • Jährliches Entwicklungsgespräch über das Kind (mit den Erzieherinnen)
    • Mitarbeit bei Festen und Feiern
    • Mitarbeit bei Verschönerungsarbeiten im Kindergarten
    • Mitarbeit im Evangelischen Gesamtelternbeirat für Kindertageseinrichtungen in Stuttgart www.evang-geb.de

     

    Für Fragen, Anregungen, Lob oder auch Kritik können Sie sich an den Elternbeirat wenden:

    Elternbeirat 2019/2020:
    Tanja Rüber                     Jasmin Barbaro
    Michaela Stiller                 Susanne Staiger

  • add Wie melden Sie Ihr Kind für einen Kindergartenplatz an?

    1. Falls Sie zum neuen Kindergartenjahr ab August/September einen Kindergartenplatz benötigen, muss das Kind bis zum 15. Februar durch eine Platzbedarfsmeldung angemeldet sein.

    2. Vorgehen für eine Online-Platzbedarfsmeldung:

    Bis zum 1. April erhalten Sie eine Zu- oder Absage für den Kindergartenplatz.