Unser Kindergarten in Birkach heißt "Villa Eckstein"

  • ist eine Einrichtung der evangelischen Kirchengemeinde Birkach
  • ist ein Regelkindergarten mit durchgehenden Öffnungszeitenvon Montag bis Freitag von 7.30 bis 14.30 Uhr geöffnet
  • hat Abholzeiten um 12.30 Uhr und von 14.00-14.30 Uhr
  • hat zwei altersgemischte Gruppen für Kinder von drei bis sechs Jahren
  • wird von einem multiprofessionellen Team aus 6 pädagogischen Fachkräften geleitet
  • liegt im Ortskern in einer alten Villa von 1901 gegenüber der Franziskakirche in einer verkehrsberuhigten Wohnstraße
  • hat Gruppenräume auf zwei Stockwerken verteilt. Im Untergeschoss befinden sich zusätzlich ein Bewegungsraum sowie ein Team- und Lagerraum
  • liegt in einem großen Garten, geschützt durch alte Bäume, Büsche und Zäune, und auf vier Ebenen mit viel Platz zum Toben und Spielen, mit Sandkasten, Brunnen, Spielhütte und kleinem Blumen-, Obst- und Gemüsegarten.

Der Eingang zum Kindergarten liegt auf der Gartenseite und ist über eine Treppe von der Alten Dorfstraße zugänglich.

Leitung: Linda Dammers,
Alte Dorfstraße 44, Telefon 0711 / 458 67 58 | kindergarten.birkach@evkpb.de  

  • add Gruppen

    Die Gruppe Wichtelhöhle:

    •     besteht aus 25 Kindern von 3 bis 6 Jahren
    •     spielt und lernt im Erdgeschoss
    •     hat einen großen Gruppenraum mit Spielempore sowie einen Nebenraum mit Rückzugsmöglichkeit, einen großen Flur mit Garderobe und Kindertoiletten und einen Materialraum.


    Die Gruppe Storchennest:

    •     besteht aus 24 Kindern von 3 bis 6 Jahren
    •     spielt und lernt im Obergeschoss. Zugang über Windfang und Treppe
    •     hat vier miteinander verbundene Gruppenräume mit Dachschräge, einen Flur mit Garderobe und Kinder- und Erwachsenentoiletten sowie eine große Küche, Materialraum und Büroraum.
  • add Pädagogisches Konzept

    Bedürfnisse, Ideen und Interessen der Kinder zu setzen und ernst zu nehmen ist die Basis unserer Arbeit. Daher arbeiten wir in unserem Kindergarten anhand von Bildungs- und Lerngeschichten nach dem "Situationsorientierten Ansatz".

    Lernziele werden an den Erfahrungsbereich und die Lebenssituation der Kinder ausgerichtet. Ganzheitliches Lernen steht dabei im Vordergrund, sowie das Lernen in realen Sinnzusammenhängen.

    Besondere Beachtung findet dabei der individuelle Entwicklungsstand jedes Kindes.

    Unser Ziel sind Kinder, die mutig, kritik- und konfliktfähig, verantwortungsvoll, handlungsfähig und mit Zivilcourage ihr Leben meistern. Wir unterstützen sie dabei auch durch gezielte Beobachtungen während Spiel und Arbeit und ebenfalls durch ihr Mitspracherecht in Gesprächskreisen und Kinderkonferenzen, wo sie die Gelegenheit haben Meinungen, Gefühle und was sie momentan beschäftigt, frei zu äußern. Darauf basiert unter anderem unsere Planung in den Gruppen.

    Um in soziale Beziehungen zu treten, muss jedes Kind erst Selbstvertrauen und Selbstsicherheit entwickeln.

    Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit sind daher:
    •    Förderung der Persönlichkeit
    •    Weiterentwicklung sozialen Verhaltens und sozialer Werte
    •    Vermittlung religiöser Erfahrungen und Werte
    •    Förderung der Kreativität

  • add Lerngeschichten

    Mit "Lerngeschichte" ist die Geschichte oder Erzählung vom Lernen eines Kindes gemeint, das zuvor während einer Tätigkeit beobachtet wurde. Praktisch heißt das: wir beobachten das Kind in einer Alltagssituation und beschreiben, was es tut. Jede dieser Momentaufnahmen aus dem Leben des Kindes in unserem Kindergarten erzählt uns (aber auch seinen Eltern) etwas über seine Bildungsinteressen und Bildungswege. Durch diese Beobachtung und Dokumentation individueller Lern- und Entwicklungsschritte des Kindes können wir das Lernen des Kindes unterstützen und fördern.

    Die Lerngeschichten setzen an den Stärken und Kompetenzen jedes einzelnen Kindes an und stärken den Austausch zwischen Kindern, pädagogischen Fachkräften und Eltern.

    Das Verfahren der „Learning stories“ wurde von Margaret Carr in Neuseeland entwickelte und 2004 im Rahmen des Projekts "Bildungs- und Lerngeschichten" aufgegriffen und unter Berücksichtigung der aktuellen Situation in Deutschland überarbeitet, erprobt und seit 2007 in unserem Kindergarten umgesetzt.

    Dieses Projekt wurde vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend und verschiedenen Kooperationspartnern gefördert, u.a. den Ländern Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Hessen, der Landeshauptstadt München, der Bertelsmann Stiftung und der Nixdorf Stiftung.

    Weiter Informationen unter dem Stichwort "Bildungs- und Lerngeschichten" finden Sie unter Deutsches Jugendinstitut

  • add Bedeutung des kindlichen Spiels

    "Das Spiel der Kinder sollte als
    ihre wichtigste Beschäftigung aufgefasst werden."

    Michel de Montaigne (1525-1592)

    Wir ermöglichen den Kindern in unserem Kindergarten viel Zeit zum freien Spielen, weil sie dadurch wichtige persönliche und soziale Erfahrungen machen.
    Die Kinder können im Freispiel Tätigkeit und Material frei wählen und entscheiden, ob sie alleine oder mit einem selbst gewählten Partner oder einer Gruppe spielen möchten, ebenso über Ort und Dauer des Spiels. Es ist ihnen aber auch die Freiheit zum Nichtstun gegeben, wenn sie es wünschen. Die Erzieherin wird dann auch keine Ansprüche an das Kind richten.

    Folgende Spielbereiche stehen den Kindern zur Verfügung:
    •    Austoben
    •    Basteln
    •    Bauen
    •    Entspannen
    •    Lesen
    •    Malen
    •    Rollenspiel

    Unser großer umzäunter Garten bietet den Kindern direkt am Haus zusätzliche Spielmöglichkeiten in freier Natur. Hier können sie ihren Bewegungsdrang frei ausleben, ohne andere zu stören und an der frischen Luft im Einklang mit der Natur und ihrem Jahreslauf spielen und entdecken.

  • add Tagesablauf und Wochenrhythmus
    Tagesablauf
    07:30-09:30 Uhr
    Freispiel, Bastelangebot und Sprachförderungsprojekt, freies Vespern
    09:30 UhrMorgenkreis
    10:00 UhrVespergong für Kinder, die noch nicht gefrühstückt haben
    10:30-12:30 UhrAngeleitete Aktivitäten (Stuhlkreis, gestalterische Angebote, gemeinsame Bilderbuchlektüre, Spielen im Garten etc.)
    12:30 UhrErste Abholzeit
    12:30-13:30 UhrGemeinsames Mittagessen mitgebrachter Speisen
    13:30-14:30 UhrFreispiel in einem Spielbereich
    14:30 UhrZweite Abholzeit

    Außerdem: Müslitage, Waldtage,Turnen, Kochtage

     

     

  • add Feste und Veranstaltungen

    • wir feiern gemeinsam Geburtstage, außerdem Fasching, Ostern, Nikolaustag, Advent und Weihnachten
    • mit Familien und Freunden feiern wir das Frühlingsfest, St. Martin und bereiten Elternfrühstücke vor
    • für die Vorschulkinder findet eine Übernachtung im Kindergarten statt und der traditionelle „Rausschmiss“ am letzten Kindergartentag vor den Sommerferien
    • außerdem beteiligt sich der Kindergarten an Familiengottesdiensten, am Gemeindefest und am Weihnachtsmarkt
  • add Anmeldung / Beitrag

    Anmeldung für einen Kindergartenplatz

    In unserem Kindergarten werden immer wieder Plätze frei. Vor allem nach den Sommerferien können wir einige Kinder neu aufnehmen. Melden Sie sich bitte frühzeitig für das nächste Kindergartenjahr an.

    Was müssen Sie für die Anmeldung tun?

    Bitte melden Sie sich zunächst über das Onlineportal der Stadt Stuttgart an:

    https://www.stuttgart.de/kits

    Auf den folgenden Seiten wird Ihnen erklärt, wie Sie Ihr Kind in verschiedenen Kindergärten bewerben können.

    Um sicher zu stellen, dass auch wirklich jede Anmeldung ankommt, bitten wir Sie zusätzlich um eine kurze E-Mail an:
    villaecksteindontospamme@gowaway.posteo.de 

    Betreff: Kindergartenplatz mit Name, Nachname, Geburtstag und Adresse des Kindes, sowie dem Wunschaufnahmedatum in unserer Einrichtung und eine Telefonnummer. Bitte prüfen Sie die Daten sorgfältig vor dem Abschicken. Wir kontaktieren Sie dann, sobald ein Platz für Ihr Kind bei uns frei geworden ist. Gerne können Sie uns telefonisch oder über Email kontaktieren, um die Einrichtung und das pädagogische Personal kennenzulernen.

    Momentan können wir Kinder erst ab dem dritten Lebensjahr aufnehmen.

    Die aktuelle Gebührentabelle finden Sie hier! 

  • add Bildungsspender

    Gutes Tun beim Online-Einkauf!

    Mit dem Bildungsspender können Sie helfen, Geld für unseren Kindergarten Villa Eckstein zu sammeln!
    Wie Sie wissen, ist es in der heutigen Zeit schwer, materielle Mittel für den Erhalt und Ausbau einer Kindertagesstätte zu erhalten. Der Bildungsspender bietet Ihnen eine Möglichkeit, bei Ihrem nächsten Online-Einkauf für unseren Kindergarten zu spenden! Speziell für unser KinderGarten Projekt.

    Wie funktioniert der Bildungsspender?
    Letzendlich werden Provisionen, welche die Webseite www.Bildungsspender.de für die Vermittlung von Online-Kaufhäusern erhält, einer speziellen Einrichtung, in diesem Fall unserem Kindergarten, gespendet.

    Wie kann ich spenden?
    Geben Sie in der in ihrem Browser: www.bildungsspender.de/villaeckstein ein. Wählen Sie dann einen Online-Händler aus oder geben Sie im Suchfeld einen Online-Händler Ihrer Wahl ein. Bildungsspender unterstützt über 6.000 Online-Kaufhäuser!

    Durch Auswahl eines Online-Kaufhauses gelangen Sie zu dessen Webseite, vermittelt durch den Bildungsspender. Sie kaufen ganz normal ein, nach Abschluss Ihrer Bestellung wird unserer Einrichtung die Provision je nach Höhe des Einkaufswertes auf unser Spendenkonto bei Bildungsspender überwiesen.

    Muss ich mich bei Bildungsspender anmelden?
    Nein, eine Anmeldung Ihrerseits ist nicht erforderlich.

    Gibt es technische Einschränkungen?
    Ja, während des gesamten Einkaufes über Bildungsspender darf kein Popup-Blocker (z.B. Adblock) im Browser aktiv sein. Das ist die einzige technische Einschränkung.

    Ist Bildungsspender seriös?
    Ja, ist es. Bildungsspender ist transparent, d.h. die Seite zeigt öffentlich die aktuelle Höhe der Spendeneinnahmen sowie auch Einzelbuchungen an. Personal, Eltern oder Familien erfahren nicht, wer, was für wie viel eingekauft hat. Für den Kunden ist die Seite kostenlos, es gibt auch keine versteckten Angebote oder dergleichen.

    Wir freuen uns, dass Sie die Villa Eckstein über Bildungsspender unterstützen.
    Sie fördern damit die Zukunft der Kinder!

  • add Erziehungspartnerschaft

    • ist "eine Beziehung, in der beide Seiten Verantwortung für die Förderung des Kindes übernehmen bzw. diese miteinander teilen. Eltern und pädagogische Fachkräfte tauschen sich über die Entwicklung und über die Situation in Familien und Tageseinrichtung aus. Eltern und Erzieherinnen akzeptieren einander als Expertinnen für das jeweilige Kind und berücksichtigen, dass beide Seiten unterschiedliche Perspektiven haben, da sie das Kind in verschiedenen Lebenswelten erleben"
    • ist geprägt von einer Atmosphäre des offenen Miteinanders zum Wohl des Kindes. Wir sehen unsere pädagogische Arbeit als familienergänzend und möchten Eltern bei eventuellen Schwierigkeiten Ansprechpartner sein und Hilfe anbieten.Wir bieten Gespräche, Sprechstunden und Elternabende an sowie gemeinsame Angebote wie Elternfrühstück oder Schultütenbasteln.

    Wir wünschen uns von den Eltern (wenn nötig):

    •     Aushilfe bei Personalengpass (kurzfristiger Ausfall einer Kollegin)
    •     Begleitung bei Ausflügen
    •     Buffetgestaltung (z.B. Sommerfest, Weihnachten)
    •     Eltern-Kind-Gartenaktion
    •     Herstellung und Verkauf von Artikeln beim Weihnachtsmarkt in Birkach
    •     Mithilfe bei diversen Festen
    •     Reparaturen von kleinen Dingen (z.B. Spielzeug), kleinere Renovierungsarbeiten (z.B. Wände streichen)

    Unsere Elternvertreter:
    Sebastian Bopper, Stefania Estrano, Maria Triemer da Silva, Tina Prenting

  • add Bewerbungen

    Wir begrüßen Bewerbungen um Praktika jeglicher Art und nehmen diese gerne über die Email: villaecksteindontospamme@gowaway.posteo.de als pdf Version entgegen.