Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe

Wir sind abstinent lebende Suchtkranke und deren Angehörige, die sich in Gruppen zusammenfinden, um sich gemeinsam auf den Weg aus der Sucht heraus zu machen und sich gegenseitig beim Abstinentbleiben unterstützen.

Wir haben den "Teufelskreis" durchbrochen und haben die Erfahrung gemacht, dass der Weg aus der Sucht möglich ist. Diese Erfahrung können wir mit Ihnen teilen, unabhängig davon, ob Sie selbst betroffen sind oder Angehöriger eines Betroffenen.

Nur Mut, tun Sie den ersten Schritt.

Die Selbsthilfegruppe ist für jeden da,der sich mit dem Problem Alkohol auseinandersetzen will und Informationen bzw. Unterstützung oder Hilfe sucht.

Alles, was in der Gruppe geschieht und gesprochen wird, wird stets vertraulich behandelt und bleibt in der Gruppe.

Alle Tätigkeiten innerhalb der Selbsthilfegruppe sind ehrenamtlich.

Nicht jeder, der trinkt, ist Alkoholiker, aber jeder, der trinkt, kann es werden. Dies hört sich sehr hart an. Es zeigt jedoch wie schmal die Grenze zwischen "normalem Alkoholkonsum" und "krankhaftem Trinken" ist.

Bei jedem Alkoholiker hat alles doch so harmlos angefangen! Das erste Bier, der erste Schnaps, irgendwann kam dann der kleine Seelentröster, und es wurde immer mehr. Die Anlässe häuften sich, die Menge wurde immer mehr, bis die ersten körperlichen Anzeichen einer Abhängigkeit auftraten.

Auch das soziale Umfeld bemerkt die Veränderungen, ist aber sehr oft in seiner Rolle als Mitbetroffener gefangen.

Über 5% der Bevölkerung sind alkoholkrank - eine alltägliche Krankheit!

Es ist keine Schande, krank zu sein, es ist aber eine Schande, nichts dagegen zu tun.

Tun Sie etwas für sich. Tun Sie den ersten Schritt und nehmen Sie die angebotene Hilfe an.

Freundeskreisleitung: 
Catherine Knorr
Beethovenstr. 4/2
73765 Neuhausen
Tel:         07158 / 709 93 42
Fax:        07158 / 709 93 43
E-Mail:    CundMKNORRdontospamme@gowaway.gmx.de 

Treffpunkt:
Evang. Gemeindehaus, Im Mönchhof 5, 70599 Stuttgart-Plieningen
Wöchentlich Dienstags um 19.30 Uhr